Ohne Führung geht es nicht!

Die große Nachfrage an einer entsprechenden Weiterbildung hat uns veranlasst, auch eine Weiterbildung zum Gruppenführer im Rettungsdienst anzubieten. Speziell vor dem Hintergrund zahlreicher Großveranstaltungen wie z. B. dem Weltjugendtag, der Fußballweltmeisterschaft und der „Love-Parade“ haben viele Hilfsorganisationen erkannt, dass neben der notfallmedizinischen Handlungskompetenz vor allem auch Führungsfähigkeit notwendig ist.

Verantwortliche Einsatzkräfte müssen sich rasch einen Lageüberblick verschaffen, die Lage beurteilen, Entscheidungen treffen und diese auch umsetzen. Deshalb sind fundierte einsatztaktische Kenntnisse und ein umfangreiches Hintergrundwissen über organisatorische und rechtliche Aspekte des rettungsdienstlichen Großeinsatzes, aber auch psychologische und pädagogische Fähigkeiten notwendig.

Im Rahmen der 60-stündigen Weiterbildung unterrichten erfahrene Führungskräfte des Rettungsdienstes, Juristen und Pädagogen. Neben dem Führungskreislauf werden insbesondere auch die Gefahren an Einsatzstellen thematisiert. Eine methodische Besonderheit ist das intensive Training mit Planspielen. Dabei werden Einsatzszenarien realitätsnah mit Modellen im Maßstab 1:100 nachgestellt.

Der Unterricht findet an insgesamt sechs Tagen (Montag bis Samstag) mit jeweils zehn Unterrichtsstunden à 45 Minuten statt. Unterrichtsbeginn ist täglich um 08.30 Uhr, Unterrichtsende um 16.20 Uhr. Die Termine im Einzelnen:

Lehrgang GF-RD 17-1

  • 20.02.2017 bis 25.02.2017

Lehrgang GF-RD 17-2

  • 15.05.2017 bis 20.05.2017

Lehrgang GF-RD 18-1

  • 19.02.2018 bis 24.02.2018

In einigem zeitlichen Abstand zum theoretischen Unterricht bieten wir jedem Kursteilnehmer an, das Erlernte im Rahmen einer größeren Einsatzübung auch in der Praxis anzuwenden. Die Teilnahme an dieser Übung ist jedoch freiwillig. Die Teilnahmegebühr für die Weiterbildung zum Gruppenführer im Rettungsdienst beträgt 550,- € pro Person.