Bereits seit 1999 wird im Notfallpädadagogischen Institut (NPI) Rettungsfachpersonal aus-, fort- und weitergebildet. Längst hat sich die Essener Bildungsstätte, als eine feste Größe in der Rettungsdienstszene des Ruhrgebietes etabliert. Die Akademie für Notfallmedizin (AfN) firmiert bereits seit 2013 und bildet wie auch das NPI Rettungsfachpersonal an den Standorten Hamm und Berlin aus. Hilfsorganisationen, Feuerwehren und private Rettungsdienste gehören gleichermaßen zum Kreis der Kunden, Partner und Freunde beider Institute.

Jetzt gibt es erfreuliche Veränderungen: Zum 1. Januar 2021 hat sich das Notfallpädagogische Institut mit der Akademie für Notfallmedizin (AfN) mit Sitz in Hamm zusammengeschlossen. Die Geschäftsführung liegt zukünftig in den Händen von Michael von Gahlen, der gemeinsam mit den Leitern der Standorte Berlin, Essen und Hamm Heike Heinrich, Jörg Schievekamp und Jan Leifkes die Weiterentwicklung innovativer Bildungsangebote, wie zum Beispiel die berufsbegleitende vierjährige Notfallsanitäterausbildung vorantreiben.

Beide Schulen bleiben als eigenständige Marken erhalten, werden aber ihre Stärken und Potentiale zusammenführen.

„Wir sind jetzt noch besser vernetzt als je zuvor. Wir können gemeinsam auf jahrelange Erfahrung zurückgreifen, nutzen bewährte, zuverlässig funktionierende didaktische Konzepte und verfügen über ein hervorragendes, bestens eingespieltes Dozententeam“, sagt Geschäftsführer Michael von Gahlen dazu. Die strategische Allianz wird beiden Bildungsstätten, die beide auch als Notfallsanitäterschulen anerkannt sind, zweifellos neue Perspektiven eröffnen.