Nachdem unsere neues Mitarbeiterteam nun zunächst einmal komplett ist und die erweiterten Räumlichkeiten bezogen sind, gibt es heute eine weitere Veränderung: Prof. Dr. Harald Karutz, der Gründer und einer der beiden Leiter des Notfallpädagogischen Instituts, scheidet nach nunmehr 20 Jahren aus dem Institutsalltag aus, um sich zukünftig auf seine wissenschaftliche Tätigkeit als Hochschullehrer, freier Dozent und Experte für das Psychosoziale Krisenmanagement und Notfallvorsorgekonzepte zu konzentrieren.

Prof. Dr. Karutz hat 1999 die Rettungsdienstschule am Essener Elisabeth-Krankenhaus aufgebaut, aus der 2007 das heutige NPI hervorgegangen ist. Das pädagogische Konzept der Rettungsdienstschule trägt bis heute seine Handschrift, und ohne ihn wäre das NPI sicherlich nicht das, was es heute ist.

Unter anderem hat Harald Karutz federführend auch das StAN-Konzept für die standardisierte Ausbildung von Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitätern erarbeitet, nach dem inzwischen einheitlich an 18 Rettungsdienstschulen in Nordrhein-Westfalen unterrichtet wird.

Wir bedanken uns bei Harald Karutz für sein unermüdliches Engagement in all den Jahren von ganzem Herzen. Vor allem freuen wir uns sehr darüber, dass Harald Karutz dem NPI natürlich auch weiterhin als Berater „im Hintergrund“ zur Verfügung stehen wird!